Dienstag, 9. Juli 2013

[Ju vs. Ni] Testbericht | baekka Silikonbackformen

Hallo ihr Lieben,

vor Kurzem erreichte uns ein Päckchen von baekka, die tolle, farbenfrohe Silikonbackformen, Pralinenformen und Backhelfer herstellen und vertreiben. Wir durften uns zum Testen 2 Formen aussuchen und haben uns für eine Muffinform in rot (für Ju) und eine Guglform in grün (für Ni) entschieden. Wir beide hatten bisher keine bzw. recht wenig Erfahrungen mit Silikonbackformen gemacht und haben mit den herkömmlichen Blechformen gebacken. Entsprechend gespannt waren wir natürlich, wie sich die Silikonteilchen im Praxistest machen.


Das sagt baekka über ihre SilikonbackformenAlle Backformen bestehen aus hochwertigem 100% Platin-Silikon. Das besondere an unseren Backformen sind die rippenverstärkten Rückseiten, die eine hohe Stabilität beim Einfüllen von Teig und Flüssigkeiten (z.B. bei der Herstellung von Wackelpudding oder anderen Gelatineprodukten sowie bei der Eiszubereitung) gewährt und somit für einen sicheren Transport der gefüllten Form zum Backofen oder Kühlschrank sorgt.
Diese benutzerfreundliche Rippenverstärkung sowie unsere fröhliche Farbgebung unterscheidet unsere Backformen von anderen Anbietern dieser Produkte. 
Durch die 100% Verwendung von Platin Silikon entsteht eine maximale Antihaft-Wirkung und nach einer einmaligen Einfettung beim erstmaligen Gebrauch ist kein weiteres Einfetten der Form mehr nötig. Vor jedem Gebrauch sollte die Form mit kaltem Wasser ausgespült werden.
Unsere Formen sind lebensmittelecht, geruchsneutral, obstsäurefest, spülmaschinengeeignet und temperaturbeständig von -40 bis +250 Grad Celsius

* * * * *
Testbericht Ju
Ich wollte ja schon lange einmal eine Silikonbackform ausprobieren, und so kam der Test von baekka gerade richtig. Und da ich auch (Schande über mich!) bisher noch keine Muffinform besessen habe und daher immer Ni's Muffinform ausleihen musste, habe ich mir im baekka-Shop natürlich eine Muffinform ausgesucht. Die Form hat 6 Muffin-Mulden und ist in schickem, dunklem Rot gehalten. Auf der Rückseite der Verpackung ist außerdem noch ein Muffin-Rezept abgedruckt, das gibt Pluspunkt! :)

Vor der ersten Benutzung habe ich die Form mit heißem Wasser und etwas Spüli ausgewaschen, danach war auch der erste, etwas penetrante Plastikgeruch verschwunden. Für meinen ersten Muffinback-Versuch - Käsekuchen-Mohn-Muffins (das Rezept folgt noch diese Woche auf dem Blog) - habe ich die Form mit Papierförmchen ausgelegt. Die Form ist ein bisschen "schwabbelig", wenn man sie von der Arbeitsfläche in den Backofen befördert, allerdings ist das Silikon gut verstärkt, so dass hier keine Unfälle zu befürchten sind. 

Die im Rezept angegebene Backzeit hat genau gepasst, also scheint es hier keine Unterschiede zwischen Blech- und Silikonformen zu geben. Nach dem Backen ist die Form nicht - wie ich anfangs befürchtet hatte - weicher und instabiler geworden, sondern war noch genauso gut zu handhaben wie in kaltem Zustand. Die Reinigung der Form war denkbar einfach, ich habe sie einfach mit warmem Wasser und etwas Spüli abgewaschen. Es waren zwar durch die Verwendung der Papierförmchen nur wenige Teigreste auf der Form, aber diese ließen sich supereinfach entfernen, ohne großes Schrubben. Und schon war die Form bereit für ihren nächsten Einsatz.
Fazit: Für mich ist die Silikonbackform eine echte Alternative zu den Blechformen. Ein winziges Minuspünktchen erhält die Silikonform, weil sie ausschließlich mit 6 Mulden erhältlich ist. So muss man entweder seine üblichen Muffinrezepte halbieren, oder aber in 2 Durchgängen backen. Aber das ist wirklich nur ein klitzekleines Manko!

Punkte Ju
Design: 5 von 5 Punkten (weil farbige Formen einfach schicker sind als normale Blechformen)
Handhabung: 4 von 5 Punkten (weil die Stabilität ein ganz kleines bisschen schlechter ist als bei den üblichen Formen)
Reinigung: 5 von 5 Punkten (deutlicher Vorteil gegenüber Blechformen!)
Gesamt: 19 von 20 Punkten

* * * * *
Testbericht Ni

Silikonbackformen kannte ich schon, ich habe nämlich kleine viereckige Muffinförmchen aus Silikon. Mit diesen war ich bisher immer zufrieden. Deswegen war ich gespannt, wie es denn sei mal mit einer "größeren" Silikonform zu backen.
Die Gugelhupfform ist superschön verpackt, mit Folie und nochmals einem extra Werbe-Karton (inkl. Rezept). Auch beim Auspacken fühlt sich die Form super stabil und fest an.

Ich habe sie dann erstmal mit kaltem Wasser ausgespült, eingefettet und mehliert. Das Einfetten und Mehlieren sollte nach dem ersten Benutzen nicht mehr nötig sein.
Das Einfüllen des Teiges hat auch problemlos geklappt (gut, das ist ja mehr von meinem Geschick als von der Backform abhängig^^) und auch der Transport von der Arbeitsfläche in den Backofen hat super geklappt. Hier hatte ich zunächst etwas Angst, weil die Form ja so groß ist (22cm Durchmesser), aber nichts ist eingedellt oder übergeschwappt.
Nachdem der Kuchen dann fertig gebacken war, habe ich ihn wie angegeben rund 10 Minuten aus der Form geholt. Hierbei lief sich die Form gut stürzen und nichts ist kleben geblieben. Ich habe die Form dann von Hand abgespült. Man kann sie aber auch in die Spülmaschine geben.
Lediglich mit der Backzeit hatte ich etwas Probleme. Beide Kuchen die ich gebacken hatte, waren nach der angegebenen Zeit noch nicht fertig. Der eine brauchte rund 15 Minuten länger, beim anderen haben 5 Minuten ausgereicht.




Punkte Ni
Design: 5 von 5 Punkten

Handhabung: 4 von 5 Punkten

Reinigung: 5 von 5 Punkten 
Gesamt: 14 von 15 Punkten



Fazit Ni:
Ich kann die Silikonbackformen von baekka nur empfehlen. Sie sind superschick, leicht zu reinigen und wenn man etwas Fingerspitzengefühl hat, dann kann man auch die Backzeit perfekt anpassen!


* * * * * 
Wir möchten uns ganz herzlich beim beakka-Team für die kostenlose Bereitstellung der Backformen bedanken und werden sicher noch öfters im baekka-Onlineshop vorbeischauen!

Benutzt ihr auch Silikonbackformen oder bleibt ihr lieber bei den traditionellen Backformen?

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Silikon ist so eine Sache... meine Miniguglform liebe ich, aber Muffins finde ich in Metallformen besser! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich? Also ich war ganz angetan von der Silikonform. Kann aber auch einfach an der einfachen Reinigung legen. So als etwas faulerer Mensch setzt man da vielleicht andere Prioritäten! :D
      LG, Ju

      Löschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!