Donnerstag, 4. Juli 2013

[Ni] Schwäbische Pizza

Hallo ihr Schleckermäulchen,

heute verrate ich euch ein Gericht, welches schon seit meiner Kindheit eins meiner Lieblingsrezepte ist: Schwäbische Pizza!
Auf keiner Geburtstagsfeier durften die beschmierten und gebackenen Brötchen fehlen. Noch heute mache ich diese Leckerei - vorallem wenn es schnell gehen muss und der Kühlschrank "aufgeräumt" werden muss. Mit der Zeit sammelt sich dort ja so vieles an und manchmal muss dann eben ein Gericht "mit allem" her. Geht das nur mir so?



Nun verrate ich euch aber, wie ihr die tolle Pizza (die ja in diesem Sinne gar keine ist^^) nachmachen könnt. Ehrensache.
Das Rezept kennen viele vielleicht schon, aber hiermit möchte ich euch nochmals an diese wunderbare, leckere, schnelle Sache erinnern! ;)



Zutaten:
Brötchenhäften, Toastbrot, altes Brot oder Laugengebäck
Schinken, Salami
Paprika
geriebener Käse
Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprika, Kräuter)
etwas Sahne oder Milch

Zubereitung:
Ofen auf 200°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
Toastbrot (oder Brötchenhälften, etc.) auf das Backbleck legen.
Schinken, Salami, Paprika und Co. klein würfeln und in eine Schüssel geben.
Geriebener Käse, Gewürze und Kräuter sowie Sahne oder Milch zugeben und alles gut vermengen.
Die Masse mithilfe eines Messers auf die Brote streichen und rund 20 Minuten im Ofen knusprig backen.



Von der Menge für die Masse müsst ihr etwas herumtüfteln, da jeder gerne andere Sachen auf seiner Pizza hat. Belegt wird mit allem, was schmeckt und der Kühlschrank / die Vorratskammer hergibt!


Na, werden Kindheitserinnerungen wach? Oder ist die "Schwäbische Pizza" Neuland für euch?

Kommentare:

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch!
Leider mussten wir aufgrund einer massiven Häufung von Spam-Kommentaren die Sicherheitsabfrage wieder einstellen. Bitte entschuldigt diese Umstände!